SPECI EDWI 182321Z AUTO 24017KT 7000 -RA BKN010 OVC014 12/12 Q1004=

Die Wetterinformationen haben nur informativen Charakter
und dürfen nicht nicht zum Zweck der Flugplanung benutzt werden.

Heute ist
Freitag, 19.12.2014
Sonnenaufgang
08:38 MEZ
Sonnenuntergang
16:10 MEZ

Platzöffnung
08:00 - 16:40 MEZ

Startseite

Herzlich Willkommen. Schön, dass sie bei uns gelandet sind ...

Der JadeWeserAIRPORT, direkt am Jadebusen gelegen, ist der ideale Start- und Landeplatz für jede Geschäfts- und Hobbyfliegerei. Das hervorragend ausgebaute Zwei-Bahnen-System ist für Flächenflugzeuge bis 14.000 kg und für Hubschrauber bis 20.000 kg im Sichtflug- und Instrumentenflugbetrieb zugelassen. Auch Ultraleichtflugzeuge und Motorsegler sind gerne gesehen. 

Mit dem Luftraum der Klassifizierung F und dem IFR-Flugbetrieb ist der JadeWeserAirport wetterunabhängig und kann mit PPR auch außerhalb unserer allgemeinen Öffnungszeiten 7 Tage in der Woche genutzt werden. Dabei sind wir so flexibel auf Ihre individuellen Wünsche eingehen zu können. Neben der Möglichkeit des IFR-Flugbetriebes und den erweiterten Öffnungszeiten können durch unsere Betriebsfeuerwehr erhöhte Sicherheitskategorien der Stufe CAT-3 und CAT-4 angepasst auf Ihre Erfordernisse bereitgestellt werden (24h PPR).

Durch die verkehrsgünstige Lage mit seiner Autobahnanbindung über die A29 Oldenburg-Wilhelmshaven, Abfahrt (6) Sande, ist der Flugplatz mit dem Pkw schnell zu erreichen.

Unser Team vor Ort freut sich auf Ihren Besuch ...

Wir laden Sie ein, sich auf unserer Internetseite umfassend über den Flugplatz und seinen vielen Möglichkeiten zu informieren. Die Geschichte des JadeWeserAIRPORT geht mehr als 80 Jahre zurück. Möchten Sie mehr erfahren, dann schauen Sie auf unserer Seite Geschichte um. Alle weiteren Informationen zu Start und Landung sowie zu unseren am Flugplatz ansässigen Firmen und Vereinen finden Sie unter dem entsprechenden Menüpunkt.

Wir sind erfahren ...

Die Geschichte des JadeWeserAirport's begann als Flugplatz Wilhelmshaven-Mariensiel, der am 15.06.1927 von einer "kleinen Schaar tollkühner Männer in ihren fliegenden Kisten" gegründet wurde und von der damals gegründeten Lufthansa auf der Route Hamburg-Wilhelmshaven-Borkum regelmäßig angeflogen wurde. Nach einer wechselvollen und während der Kriegsjahre unterbrochenen Geschichte, ist der Flugplatz mit dem Ausbau zum Instrumentenflugbetrieb zu einem respektablen Wirtschaftsfaktor in der Region herangewachsen.

Um dem sich mit dem Bau des Tiefwasserhafens JadeWeserPort abzeichnenden Regionsgedanken beizutreten, ist mit dem Abschluss der Investitionen rund um den Instrumentenflugbetrieb im Sommer 2008 der Name inJadeWeserAirport geändert worden.

 

 

Go to top